Ohne große Worte zu verlieren, möchte ich Ilié diesen Beitrag widmen. Er ist bereits über vier Monate im Foyer Casèla, 16 Jahre alt und ist für mich wie ein kleiner Bruder. Ilié baut zwar gelegentlich gut Bockmist, lässt sich von mir aber ‚was sagen und respektiert mich. Nachdem seine Referentin Martine gekündigt hat (jedem Jugendlichen wird ein Erzieher/eine Erzieherin zugeordnet), habe ich um so mehr gemerkt, dass er einen „nahen“ Menschen braucht. Ich glaube, ich werde dieser Aufgabe gerecht und spüre, dass er sich wohlfühlt bei mir.

[Not a valid template]